Camping-Tipps für Senioren

Immer mehr Senioren entdecken die Vorzüge des Campings für sich. Der Aufenthalt an der freien Natur ist nicht nur gesundheitsfördernd, sondern kann im Alter ganz besonders intensiv genossen werden. Senioren, die das Camping ausprobieren und für sich entdecken wollen, finden in diesem Beitrag praktische Camping-Tipps für Senioren.

Camping im Zelt

Viele Senioren, vor allem diejenigen, die noch nie in einem Zelt übernachtet haben oder dies seit vielen Jahren nicht mehr getan haben, befürchten, dass Camping zu schwierig oder zu unbequem sein könnte. Während traditionelles Zeltcamping etwas rauer ist als in einem Hotelzimmer zu wohnen, ist es auch einfacher als früher geworden. Es ist auch eine Form des Campings, die viele Enkelkinder aufregend und unterhaltsam finden. Camping im Zelt ist auch für Senioren attraktiv, je nachdem, wie aktiv der Senior sich fühlt.

Ein paar Tipps, mit denen das Camping für Senioren Spaß macht:

  • Luftmatratzen sind der beste Freund des Schlafenden. Ein Schlafsack auf einer Luftmatratze macht den Boden zu einem viel komfortableren Bett. Stellen Sie sicher, dass Sie eine geeignete Luftpumpe zum Aufblasen mit in die Campingferien nehmen.
  • Zelte lassen sich schnell aufbauen. Die aktuellen Zelte sind viel einfacher aufzustellen als noch vor wenigen Jahrzehnten. Jedoch benötigen Zelte beim Aufbau flinke Finger. Wenn Arthritis oder andere Probleme das Greifen erschweren, kann ein wenig Unterstützung notwendig sein.
  • Eine Nummer größer. Der unerfahrene Camper kann denken, dass ein Zweipersonenzelt ausreichend Platz bietet. Glauben Sie es nicht. Ein Zelt mit zwei Schlafplätzen ist in der Regel kaum groß genug für zwei Schlafsäcke. Suchen Sie nach größeren Zelten, sodass es ausreichend Platz für Luftmatratzen, Schlafsäcke, Laternen, Rucksäcke und jede Art von Gepäck und Campingzubehör gibt.
  • Erkundigen Sie sich beim Campingplatz nach den Platzbedingungen. Einige Standorte beschränken die Größe oder Anzahl der Zelte, die auf einer Parzelle Standort aufgestellt werden können.
  • Parkplatz. Viele Senioren sind vielleicht besser dran mit einem Campingplatz, der es erlaubt, direkt auf dem Campingplatz zu parken und so lange Wege zum Auto und zurück zu vermeiden.